Ihr Traum vom
eigenen Wintergarten

Materialien für den Wintergartenbau

Beim Bau eines Wintergartens stehen verschiedene Materialien zur Auswahl. Die Rahmenkonstruktion kann aus Kunststoff, Holz oder Aluminium errichtet werden. Jedes Material hat seine eigenen Vor- und Nachteile.

Während Kunststoff vor allem preisgünstig ist, schafft Holz eine besonders natürliche Wohnatmosphäre. Aluminium ist besonders widerstandsfähig und modern, leitet jedoch auch Wärme nach außen.

Die Vor- und Nachteil im Überblick

Vorteile Nachteile
Kunststoff
  • von allen Baumaterialien das günstigste
  • langlebig
  • kein Pflegeaufwand
  • nur für einfache Konstruktionen geeignet
  • geringe Stabilität
  • schlechte Wärmedämmung
Holz
  • mittleres Preissegment
  • angenehmes Raumklima
  • stabil
  • gute Wärmedämmung
  • Material muss aufwendig vorbehandelt werden
  • pflegeaufwendig
  • Langlebigkeit nur bei regelmäßigem Neuanstrich, sonst schneller Verschleiß des Naturmaterials
Aluminium
  • leicht und stabil
  • sehr widerstandsfähig
  • höherer Preis
  • schlechtere Wärmedämmung
Holz-Aluminium-Kombination
  • verbindet alle Vorteile beider Materialien
  • höchstes Preissegment

Unser Tipp: Eine Kombination aus Holz und Aluminium. Das Holz im Innenbereich schafft ein angenehmes Klima und schützt vor Kondenswasserbildung. Das Aluminium im Außenbereich schützt das Holz vor Verrottung.