Ihr Traum vom
eigenen Wintergarten

Wintergarten Preise

Die Preise für Wintergärten variieren stark und hängen von Größe, Bauform und den verwendeten Materialien ab. Den größten Effekt hat jedoch die angestrebte Nutzungsform, da z. B. ein Wohnwintergarten mit aufwendiger Isolierung sowie einem Heiz- und Belüftungssystem ausgestattet sein muss. Ein Kaltwintergarten ist im Vergleich hierzu technisch weniger aufwendig. Die günstigsten Modelle sind bereits ab ca. 5.000 € erhältlich. Doch auch Wohnwintergärten sind bereits ab 15.000 € zu finanzieren.

Der Wintergarten Fachverband kalkuliert einen Mindestquadratmeterpreis ab 550 €.

Was beeinflusst die Kosten eines Wintergartens?

Die folgende Tabelle gibt einen ungefähren Überblick über die verschiedenen Faktoren und ihren Einfluss auf die Kosten eines Wintergartens.

  Günstig Mittel Teuer
Typ Kaltwintergarten Mittelwarmer Wintergarten Warmer Wohnwintergarten
Material Kunststoff Holz Aluminium
Belüftung Manuelles Öffnen und Schließen von Fenstern Halbautomatisches Belüftungssystem Vollautomatisches Belüftungssystem
Beschattung Natürlicher Schatten durch Gartenpflanzen Manuelle Beschattungsvorichtung Steuerbare maschinelle Beschattungsvorichtung
Ausrichtung Südliche Lage spart Heizkosten Süd-West- oder Süd-Ost-Lage Heizkosten steigen bei Nordlage
Isolierung Einfachverglasung Mehrfachverglasung ohne Sicherheitsglas Mehrfachverglasung und Sicherheitsglas
Innenausstattung Einfach Kompromisslösung Hochwertig
Fundament Kann mit Eigenleistung vorbereitet werden Teilw. Eigenleistung Übernahme den Auftragnehmer

Als grober Anhaltspunkt gilt der Durchschnittspreis von 2.000 € pro Quadratmeter für den voll ausgestatteten Wintergarten. Deutlich günstiger ist der sogenannte mittelwarme Wintergarten, der einen Kompromiss zwischen den verschiedenen Nutzungsformen darstellt und als kälterer Wohnraum bis ca. 19 °C auch ganzjährig genutzt werden kann.