Ihr Traum vom
eigenen Wintergarten

Die Auswahl des richtigen Handwerkers - was muss ich beachten?

Wie finde ich den richten Handwerker? Was muss ich bei der Auswahl beachten? Mit den folgenden hilfreichen Tipps finden Sie die Fachkraft Ihrer Wahl.

Die Auswahl des richtigen Handwerkers - was muss ich beachten?

Den richtigen Handwerker zu finden ist nicht unbedingt einfach. Die Entscheidung, wen wir mit Fachaufgaben in den eigenen 4 Wänden betrauen, fällt vielen schwer. Doch mit der richtigen Vorgehensweise lässt sich oft viel Ärger vermeiden. Zuverlässigkeit, Kompetenz und ein faires Preis-Leistungsverhältnis: Diesen Anforderungen sollte jeder Handwerker gerecht werden. Damit es in der Realität nicht zu bösen Überraschungen kommt, erweist es sich als sinnvoll, bei der Auswahl folgende Tipps zu beachten:

Setzen Sie auf Empfehlungen

Erkundigen Sie sich in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis nach positiven Erfahrungen und Weiterempfehlungen. Alternativ können Sie Handwerker auch ruhigen Gewissens nach Referenzen fragen. Zudem kann es sich lohnen, im Internet nach Bewertungen und Erfahrungsberichten zu recherchieren. Dabei sollten Sie sich jedoch nicht von einzelnen negativen Stimmungsmachern verunsichern lassen. Bedenken Sie, dass sich negative Botschaften in der Regel viel schneller verbreiten als positive. Wichtig ist, dass die Mehrzahl mit der Dienstleistung zufrieden scheint.

Holen Sie Vergleichsangebote ein

Nehmen Sie Kontakt zu 2-3 verschiedenen Betrieben auf und lassen Sie sich je ein schriftliches Angebot erstellen. Es ist vollkommen legitim, offen zu kommunizieren, dass es sich dabei um ein Vergleichsangebot handelt. Jeder seriöse Betrieb ist gerne bereit, Ihnen einen Kostenvoranschlag zu unterbreiten – auch schriftlich.

Fordern Sie einen detaillierten Vertrag

Stellen Sie sicher, dass das finale Angebot, für das Sie sich schließlich entscheiden, auch alle Details beinhaltet. Wichtig ist hierbei, dass sowohl der Fertigstellungszeitpunkt als auch der Leistungsumfang exakt geregelt sind. Zahlen Sie nach Stunden oder pauschal? Bei größeren Angelegenheiten empfiehlt es sich, einen Festpreis zu vereinbaren, da die Kosten sonst schnell unkontrolliert in die Höhe steigen. Abmachungen, die nach Abschluss des Angebots gemacht werden, sollten schriftlich auf dem Vertrag ergänzt und von allen Beteiligten unterzeichnet werden. Der Vertrag sollte zudem klären, wann eine gemeinsame Abnahme stattfindet und Ihnen zusichern, dass Sie bei der Identifikation von Mängeln einen Teilbetrag der Rechnungssumme einbehalten können.

Ihre Anwesenheit zählt

Sowohl bei den Gesprächen im Vorfeld als auch bei den Arbeiten vor Ort ist es von Vorteil, wenn Sie Präsenz zeigen. Es ist wichtig, dass die Handwerker vorab den Ort des Geschehens in Augenschein nehmen. Sprechen Sie in Ruhe alles durch und haben Sie keine Scheu Ihre Wünsche offen darzulegen, nur so können Irrtümer vermieden werden. Bei Arbeitsbeginn sind Sie auf der sicheren Seite, wenn Sie die Handwerker persönlich empfangen. Auch auf die Gefahr hin, dass Sie sich wiederholen: gehen Sie noch einmal alle Punkte durch, um das Risiko von Missverständnissen zu minimieren.

Zahlen Sie erst nach erfolgreicher Abnahme

Es ist üblich, dass Handwerker im Laufe der Arbeitszeit erste Teilzahlungen fordern. Auch das sollte im Vorfeld vertraglich geregelt sein. Es ist jedoch davon abzuraten, vor Fertigstellung der Arbeit den gesamten Rechnungsbetrag zu zahlen. Sollten Sie bei der Abnahme Mängel feststellen, bestehen Sie darauf, dass diese zeitnah nachgebessert werden. Jeder professionelle Betrieb ist laut Bürgerlichem Gesetzbuch dazu verpflichtet, seine Arbeit mängelfrei abzuliefern. Protokollieren Sie vorhandene Mängel schriftlich. Bei schweren Mängeln hat der Kunde das Recht, die Abnahme komplett zu verweigern. Dennoch gilt: auch Sie müssen sich an die Abmachungen halten. Versuchen Sie einen fairen Kompromiss zu finden. Andernfalls können sich die Nachbesserungsarbeiten hinauszögern und letztlich profitieren beide Seiten von einer friedvollen Lösung.

Zu guter Letzt

Billiger ist nicht gleich besser! Lassen Sie sich nicht von vermeintlich günstigen Angeboten locken. Vergleichen Sie neben den Preisen auch den Aufwand. Stellen Sie sicher, dass beim günstigeren Angebot auch die gleichen Posten aufgeführt sind und nichts ausgespart wurde.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Wahl des Handwerkers!