Ihr Traum vom
eigenen Wintergarten

Den Wintergarten fit für den Frühling machen

Der Frühling liegt in der Luft, die ersten Sonnenstrahlen locken. Ein Sonnenbad tut immer gut und ist dank der schützenden Glaswände im Wintergarten schon bei relativ niedrigen Außentemperaturen möglich. Daher ist jetzt die richtige Zeit, ihn startklar für den Frühling zu machen. Allerdings wärmt und bestrahlt die Frühlingssonne nicht nur den im Liegestuhl entspannenden Wintergartenbesitzer, sondern bringt auch Verschmutzungen, verunreinigte Glasfronten und mögliche Schäden zum Vorschein. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für einen Großputz in Haus und Wintergarten. Gleichzeitig sollten Sie direkt auch ein Auge auf mögliche Winterschäden haben. Wir geben Ihnen Tipps, worauf Sie achten sollten. So können Sie die Vorfreude auf den Frühling ungetrübt genießen.

Den Wintergarten fit für den Frühling machen

Kontrolle auf Glasschäden

Obwohl Schäden am Glas sehr unwahrscheinlich sind, sollten Sie dennoch Ihren Wintergarten regelmäßig auf eventuelle Beschädigungen überprüfen. Denn auch kleinste Schäden beeinträchtigen die Energiebilanz. Außerdem können kleine Risse im Glas mitunter schnell zu Glasbruch führen. Sollten Sie eine gefährdete Stelle entdecken, handeln Sie lieber schnell. In den meisten Fällen ist es außerdem ratsam, die Reparatur von einem Fachmann übernehmen zu lassen, anstatt selbst Hand anzulegen. So sind wichtige Aspekte wie Sicherheit und Schutz vor erneuten Schäden gewährleistet. Überprüfen Sie gleichzeitig Glasdichtungen, Fugen und Anschlüsse auf ihre Unversehrtheit. Diese Verbindungselemente sind empfindliche Stellen im Wintergarten und sollten bei einer Kontrolle nicht übersehen werden.

Das Ende des Überwinterns von Garten- und Terrassenpflanzen

In den meisten Wintergärten überwintern zusätzlich zu den ganzjährig hinter Glas bleibenden Innenpflanzen zahlreiche Außenpflanzen, die in der frostfreien Zeit endlich wieder in den Garten oder auf die Terrasse dürfen. Bevor es soweit ist, sollten Sie jedoch alle Pflanzen auf Schädlinge überprüfen. Der Frühling ist auch eine gute Zeit um Topfpflanzen neue Nährstoffe zu geben. Wenn Sie ihre Pflanzen dabei nicht komplett in neue Erde einpflanzen möchten, reicht oft schon die obere Schicht der Blumenerde auszutauschen.

Beschattung des Wintergartens

Egal ob Markise, Vorhang oder Jalousie: Die meisten Wintergärten verfügen über eine Art von Beschattung. Rechtzeitig vor der sonnenintensiven Zeit lohnt sich auch hier eine jährliche Inspektion. Der Frühjahrsputz bietet hier die beste Gelegenheit. Kontrollieren Sie die Stoffe auf Materialschäden und Verunreinigungen. Vorhänge können in der Regel im Feinwaschprogramm in der Waschmaschine gewaschen werden. Sparen Sie sich das bügeln und hängen Sie die Stoffe im nassen Zustand wieder auf. So werden die Vorhänge langsam trocken und hängen sich von selbst glatt. Bei der Reinigung von Markisen und Jalousien ist die Wahl des Reinigungsmittels entscheidend. Achten Sie auf milde Waschsubstanzen, um Materialschädigungen zu vermeiden.

Außenreinigung nicht vergessen!

Neben der Reinigung des Innenbereiches Ihres Wintergartens sollten Sie im Frühjahr auch die Wintergarten-Außenseite nicht außer Acht achten. Egal ob Vermoosung oder Vogelkot: Eine Reinigung in regelmäßigen Abständen ist unerlässlich, um den eigenen Wintergarten ungetrübt im Frühjahr genießen zu können. Achten Sie aber auch hier unbedingt auf die richtige Wahl des Reinigungsmittels um Materialschäden zu vermeiden.